Gesundheit,  Training (+R),  Verhalten

Erster Tierarzt-Besuch

Gleich zum Anfang meines 2-Wochen-Urlaubs ging es für uns beide das erste Mal zum Tierarzt (KufVets). Nichts schlimmes, es stand nur seine 2. Impfung gegen Katzenseuche & -schnupfen an und ich wollte gleich einen Rundum-Check durchführen lassen. Hatte sogar brav Kot der letzten 3 Tage gesammelt für eine Untersuchung nach Würmern (war zwar vom Tierheim entwurmt worden, aber kann nicht schaden 😉).

Der Anfang gestaltete sich sehr einfach: ich hatte zuvor ja schon fleißig mit ihm beim Clickertraining den Einstieg in die Transportbox geübt. Am schwierigsten war es meine eigene Aufregung in Grenzen zu halten sodass er nicht schon im Vorhinein unruhig wurde. Aber das klappte sehr gut.

Aber als ich dann die Box geschlossen hatte und ihm klar wurde dass es nicht sofort wieder raus ging, da wurde er dann schon erstmal unsicher und dann sogar ziemlich zornig. Er stemmte sich gegen den Deckel sodass ich diesen mit der Hand niederdrücken musste (nur für den Fall dass er den kaputt machte, er ist ja nicht gerade klein 😉), biss in die Gitterstäbe der Fronttür und als das nichts brachte, wurde die Inneneinrichtung (Fleeceunterlage und Anti-Rutsch-Matte) attackiert. Ich quetschte ihm noch als besseres Zielobjekt eine kleine Plüschmaus zwischen die Gitterstäbe, dann ließ er sich erstmal daran aus.

Da ich ja kein Auto habe hatte ich ein Taxi auf 8:30 Uhr bestellt… Als um 8:36 Uhr noch niemand da war rief ich nochmal bei der Taxizentrale an. War klar dass der gute Mann meinen Termin falsch eingetragen hatte 😓. Er fuhr dann sofort los um mich abzuholen, aber natürlich musste Haru entsprechend länger in der Box bleiben.

Um ihm von seinem Wutanfall abzulenken ging ich mit ihm schon mal vor die Haustür. Dort hatte er dann plötzlich so vielen neue Eindrücke (Wiese und leere Dorfstraße) dass er Ruhe gab 😅. Zwar etwas gemein weil er natürlich volle verunsichert war, aber nützte ja nichts und bevor er die Transportbox wirklich beschädigt und wir dann gar nicht zum Tierarzt gekommen wären…

10 Minuten später war das Taxi dann auch da und die 15 Minuten zur Tierarztpraxis verbrachte ich mit Haru auf dem Rücksitz. Da unser Fahrer eher von der schwungvollen Sorte war versuchte ich die Box eigentlich die ganze Zeit nur auszubalancieren, denn von Thiersee nach Kufstein ist es sehr kurvig. Von Haru kam maximal nur ein klägliches Miauen, ansonsten war Ruhe (dafür quatschte mich der Taxifahrer zu).

Beim Tierarzt mussten wir noch kurz warten bevor es ins Behandlungszimmer ging. Die Tierärztin kam auch schnell hinzu und wir stellten uns kurz einander vor bevor Haru aus seiner Box kommen sollte. Ich wusste ja überhaupt nicht wie er sich anstellen würde – lammfromm oder eher Hannibal-mörderisch veranlagt? Glücklicherweise entschied er sich für die „Lammfromm“-Variante 😅👍. Er kam zögerlich aus seiner Box und die Ärztin schaute ihn grob an. Die Ohren ließ ich von ihr extra genau kontrollieren weil er sich dort immer wieder kratzte, aber sie konnte keine Milben oder so feststellen. Zahnstein hatte er und etwas zu dünn, aber ansonsten alles in Ordnung nach ihrer Meinung.

Wir hatten eine kurze Diskussion zwecks Futter (sie schwört auf Trockenfutter?!?! Seid wann ist das denn besser als Nassfutter???) bevor ich einfach so tat als würde ich ihr zustimmen (nope) um das Thema abzuschließen. Leider knackste sie mit dieser Grundeinstellung etwas an meinem „Urvertrauen“ in einen Tierarzt, aber das kenne ich ja auch schon von meiner Isländerstute Tign 😉. Tierärzte sind halt auch nur Menschen und nicht immer wissen sie alles besser 😜.

Ich hätte auch gerne gleich noch ein Blutbild gemacht, aber da riet sie mir von ab („Bei so jungen Katzen mache ich das nie“ – ok, aber man könnte vielleicht Krankheiten schon frühzeitig erkennen bevor er Symptome zeigt?!). Wir einigten uns dann darauf dass sie das im Herbst bzw. bei der Nachimpfung nächstes Jahr durchgeführen würde. Da muss der gute Kerl dann eh unter Narkose, dann macht es nichts aus wenn ihm auch noch etwas Blut abgenommen wird 😜. Notfall-Salbe für Bienenstiche (mit Kortison) gab es auch keine für mich. Immerhin meine Kotprobe hat sie angenommen zur Untersuchung.

Alles in allem war ich etwas enttäuscht von ihr, wenn auch beruhigt dass sie nicht sofort etwas gravierend Schlimmes festgestellt hat, dass mir als Katzen-Laie unentdeckt geblieben wäre.

Haru blieb mit etwas sanftem bugsieren unsererseits brav auf dem Untersuchungstisch (er hätte schon gerne alles untersucht) und ließ sich sogar erstaunlich folgsam wieder per Fronttür in die Transportbox zurück befördern. Zurück im Warteraum rief ich gleich nach einem weiteren Taxi und hätte fast vergessen auch noch meine Rechnung zu begleichen bei der Tresen 😅. Hat insgesamt 60€ beim Tierarzt gekostet (37€ Impfung, 13€ Kotuntersuchung, 10€ Mehrwertsteuer 20%) und nochmal 42€ für 2 Fahrten mit dem Taxi Thiersee – Kufstein. Also knapp über 100€ all inclusive.

Zurück hatten wir wieder den geschwätzigen Taxifahrer von der Hinfahrt, also hieß es wieder ausgleichende Wasserwaage für Haru auf dem Rücksitz spielen bevor wir daheim ankamen. Sobald wir durch die Wohnungstür waren und er die vertraute Umgebung wiedererkannte ging das Miauen und nervöse Trippeln in der Box los. Ich ließ ihn dann natürlich schnell aus der Box (in gewohnter Clicker-Manier) und hatte mich auch darauf eingestellt dass er wegen der Impfung müde und wegen dem Umgang eher zurückgezogen / unsicher sein könnte in nächster Zeit.

Für beides aber ein klares „Nein“, er war munter wie eh und je, wollte viel spielen und selbst das Transportbox-Training konnte mit nur einem Rückschritt (ohne Deckel erstmal) fortgeführt werden mit Gusto 😁👍.

Also wir können festhalten:

  • Er kann gut noch ein halbes Kilo mindestens zunehmen (also auf 5kg)
  • Kotuntersuchung zwecks Wurmbefall war negativ
  • Sehr gutes Fell (damit für sie gutes Allgemeinbefinden)
  • Starker Herzschlag ohne Rhythmusstörungen o.ä.
  • Impfung ohne Probleme bis auf kurzes Autsch-Miauen von Haru
  • Zahnstein vorhanden, sollte ca. Herbst bzw. nächstes Jahr bei der Nachimpfung entfernt werden
  • Blutbild wird dann zusammen mit Zahnbehandlung durchgeführt
  • Keine Diskussionen über Ernährung anfangen 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.