Environmental Enrichment

Vertical Limit – Tiroler Boulder-Kater

Wenn die Katze nicht zum Baum kann… muss ein Baum(ersatz) eben zur Katze! 😉

Das Ganze fing recht harmlos an mit meinen Vorbereitungen zur Katzenhaltung: Kratzmatte an eine Regalwand befestigt (weil bohren an Wand wieder mal nicht möglich). Die war dann ca. 80 cm hoch. Dann zog Haru ein und ich merkte schnell, dass 80cm nicht wirklich reichen, damit er sich dort richtig schön ausstrecken und kratzen kann. Also eine 2. Matter drüber montiert.

Wurde auch gleich gerne genutzt, jetzt jedoch fing er an beim Spiel manchmal daran hoch zu klettern, bis zum Ende (immerhin eine Höhe von 160). Und ich sah wie er die Schrankoberkante immer wieder sehnsüchtig bis kalkulierend betrachtete. Also eine 3. Matte halbiert und damit also die gesamte Länge (2 Meter!) der Schrankwand abgedeckt.

Und was soll ich sagen… Nicht immer, aber immer mal wieder, wenn die Energie passt, klettert er mit Gusto dort hoch. Um das Ganze auf Film mal festzuhalten, habe ich sein (derzeitiges) Lieblingsspielzeug (eine Fasanenfeder), beim Spiel dort hochgelegt. Seht selbst!

Ein Kommentar

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.