Gesundheit,  Training (+R),  Verhalten

Basis-Ausstattung für den Freigang – FeLV-Impfung, Wurmkur & Spot-On

Also wenn Herr Stubentiger jetzt dann doch Herr Outdoor-Krieger wird, dann muss er auch die entsprechende „Ausrüstung“ erhalten 😉. Und das bedeutet in diesem Fall:

  • Auffrischung der Wurmkur (ab jetzt alle 3 Monate)
  • Auffrischung des Spot-On gegen Zecken, Flöhe und Milben (auch ab jetzt alle 3 Monate)
  • Impfung gegen Feline Leukämie-Virus

Eine Impfung gegen Tollwut wird hier in Österreich nicht mehr empfohlen, da dieser seit 2008 in Österreich als ausgerottet gilt.

Nun gut, am Tag nach dem ersten erfolgreichen Freigang vereinbarte ich also gleich mal einen Termin beim Tierarzt. Im Vergleich zum letzten TA-Besuch (siehe hier) verlief es diesmal noch entspannter! Dank Clickertraining nur mit Finger in die Transportbox gedeutet, Kater rein, Leckerli hinterher, Deckel drauf, fertig. Er hat zwar etwas miaut aber diesmal gab es keinen Wutanfall wie beim letzten Mal, wo er nicht nur versucht hat die Wände weg zu stemmen, sondern auch in die Gitterstäbe gebissen hatte und die Liegematter attackiert hatte. Diesmal wirklich nur „miau“ und dann hat er es sich eben gemütlich gemacht. Die Taxifahrt verlief auch gut und erst beim Tierarzt selber wurde er wieder deutlich lauter, aber auch da nur bis ich ihn im Wartezimmer auf den Stuhl neben mich stellte, danach war wieder Ruhe und abwarten angesagt.

Bei der Tierärztin selber wollte er dann erst gar nicht aus der Box raus und erst als wir den Deckel abgemacht haben hat er sich seinem Schicksal ergeben 😉. Er stellte sich wieder sehr brav an beim Untersuchen und Spritzen, am schlimmsten fand er anscheinend die Wurmkur-Tablette – danach kauerte er sich erstmal eine Minute zusammen wie ein Ball, alles eingezogen was ging 😅. Die TA meinte das passiert häufig wenn die Tiere die Tablette nicht am Stück schlucken sondern aus Versehen draufbeißen.

Naja, alles war nach 10 Minuten vorbei und ich machte schon gleich den Zweitimpfungstermin aus, diesmal im Kombipack mit Zahnsanierung und Blutbild. Also im August nochmal zum Arzt für den Guten.

Rückfahrt verlief auch wieder top und er nahm anscheinend auch den Transportkorb nicht übel – die nächsten Wochen war dieser sein beliebtester Schlafort 😂👍.

Ein Kommentar

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.